Die sanften Riesen – Rasseportrait Maine Coon Katzen

Die sanften Riesen – Rasseportrait Maine Coon Katzen

Die schwerste und größte Katzenrasse der Welt ist die Maine Coon. Durch ihr ruhiges Weden und ihre Größe wird sich auch gerne als „Sanfter Riese“ bezeichnet. Der Charakter dieser Rasse ist ausgeglichen, freundlich und unkompliziert. Die Katzen freuen sich über Zuwendung und Aufmerksamkeit, sie sind aber auch nicht enttäuscht, wenn Menschen einmal weniger Zeit haben für sie. Die Tiere lieben es, Menschen zu beobachten, ihnen zu folgen und mit ihnen zusammenzuleben.

Eigenschaften der Maine Coon Katzen

Die sanften Riesen sitzen nicht so gerne auf dem Schoß, genießen aber trotzdem die Nähe ihrer Besitzer. Diese Rasse ist sehr intelligent und jagt liebend gerne im Garten Mäuse. Sie freut sich auch über Spielzeug, das ihre Geschicklichkeit und auch ihr Köpfchen fordert. Ideal sind hierbei Spiele, bei denen die Katze jagen oder mit ihren Pfoten fangen muss.

Auch nass darf es werden

Die Rasse liebt es im Garten und in der Natur zu sein. Deshalb ist sie als Wohnungskatze eher nicht geeignet. Übrigens scheut diese Katzenrasse das Wasser nicht. Ganz im Gegenteil, vom Wasser sind diese Tiere fasziniert. Spannend ist es, dass die Katzen gerne auch mit ihren Pfoten essen.

Unkompliziert und offen für alles

Die Katzen kommen mit Menschen, Hunden und auch anderen Katzen klar. Ihre aufgeschlossene Art ist eine Eigenschaft, die viele Besitzer an ihr lieben. Fremden gegenüber ist die Katzenrasse zu Beginn etwas zurückhaltend – dies ändert sich aber schnell.

Wunderschön und flauschig

Maine Coon Katzen haben ein seidiges Fell und obwohl es sehr lange ist, genügt es wenn es zweimal die Woche gut gebürstet wird. Das Fell kann schwarz, braun, weiß, rot oder cremefarben sein. Außerdem gibt es auch Scheckungen im Fell zu entdecken. Nicht nur die runden Pfoten sind sehr groß, sondern auch die Ohren und die Augen. Diese können gold, kupferfarben, grün oder grünlich-gold sein,

Unbestimmte Herkunft des sanften Riesens

Die Herkunft dieser Katzenrasse ist nicht eindeutig geklärt. Der Name Maine Coon kann entweder von einem Handelskapitän abstammen, der eine norwegische Waldkatze auf seinem Wikingerschiff nach Nordamerika gebracht hat. Außerdem gibt es auch die Theorie, dass Marie Antoinette, die französische Königin, eine langhaarige Katze bei ihrem Besuch in Amerika mit einer einheimischen Katze kreuzte. Der Namensbestandteil „Maine“ stammt auf alle Fälle vom Bundesstaat Maine ab, wo diese Katzenrasse das erste Mal auftauchte. „Coon“ geht auf das Wort Raccoon zurück, das im englischen Waschbär bedeutet.

Teilen:

Kommentar verfassen